So sehr ich die digitalen Vorteile beim Zeichnen lernen (und anderen kreativen Dingen) auch liebe – echte Bücher sind nicht ersetzbar.

Sie haben keinen Akku, werden in der Sonne nicht heiß und die Schrift bleibt auch bei direkter Sonneneinstrahlung lesbar. Und ganz nebenbei riechen sie (meistens) auch noch richtig gut.

Heute möchte ich dir einige Bücher empfehlen, die ganz allgemein beim Thema Zeichnen helfen.

100 geniale Zeichentricks

Das geniale an diesem Buch ist die Lockerheit, in der es daher kommt. Es gibt kein festes Thema, sondern massig Beispiele (man könnte auf die Idee kommen, dass es über 100 sind) rund um das Zeichnen. Wenn ich in diesem Buch blättere bekomme ich sofort Lust, mich an eine eigene Zeichnung zu setzen. Parallel lernst du in diesem Buch viele Begriffe und Techniken auf kompakte Art und Weise kennen.

Achtung: Leider ist das Hauptbuch teilweise ausverkauft. Alternativ kannst du auch die Variante als Übungsbuch nutzen.

Perspektive richtig sehen und zeichnen

Perspektive ist ein extrem wichtiger Bestandteil in vielen Zeichnung. Auch, wenn man sie manchmal bewusst vermeidet. Dieses Buch hilft vor allem beim Wahrnehmen und Verstehen der vielen Möglichkeiten, Perspektive bildlich festzuhalten.

Die Kunst des Zeichnens

Das Buchreihe „Die Kunst des Zeichnens“ ist äußerst umfassend und bietet eine Vielzahl an Beispielen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Die Zeichnungen sind ohne Frage richtig stark – für Anfänger aber teils schwierig nachzuvollziehen. Damit ist es kein Einsteigerbuch aber ein gelungenes Nachschlagewerk voller Inspiration und Details.

Zeichnen lernen mit Sketchnotes

Als großer Fan von Sketchnotes, möchte ich diese auch hier noch einmal benennen! Sketchnotes haben eigentlich nichts mit Kunst und „richtigem“ Zeichen zu tun. Aber aus genau diesem Grund, sind sie doch spannend zum Zeichnen lernen. Klingt widersprüchlich, ist aber so! Sketchnotes bringen dich vor allem ins Tun und bieten extrem einfache Herangehensweisen. Damit sind sie ein super Einstieg ins Zeichnen.

Warum Bücher beim Zeichnen lernen helfen

Das Schöne an Büchern ist, dass sie physisch vorliegen. Im Gegensatz zu YouTube Videos und anderen digitalen Anleitungen, kannst du das Papier anfassen und darauf herumkritzeln.

So hast du die Möglichkeit, unmittelbar zu üben! Egal ob du unterwegs bist, im Urlaub am Strand oder doch zu Hause im Garten. Das Buch kann dabei zu einem richtigen Werkzeug werden: Es eignet sich zum abpausen, als Lineal oder eben einfach nur zum Stöbern.

Ein weiterer Vorteil gegenüber Online-Inhalten: Bei Verlagsbüchern kannst du dir meist sicher sein, dass eine gewisse Professionalität vorliegt.

Impulse

Kreative Impulse direkt in dein Postfach! Sichere dir unseren kostenlosen Newsletter und erwecke die Künstlerin oder den Künstler in dir. ❤️

Jederzeit abbestellbar, mehr siehe Datenschutzerklärung.